• Jutta Blankau zur Landesvorsitzenden gewählt

    Auf der Landeskonferenz ist Jutta Blankau zur Nachfolgerin von Holger Kahlbohm in das Amt der Landesvorsitzenden gewählt worden. Mit großer Mehrheit ist die Entscheidung für die ehemalige Senatorin Hamburgs gefallen. Stellvertretende Landesvorsitzende bleiben Horst Emmel und Tobias Saling.

    Mehr
  • AWO-Bundesverbandspräsident im Gespräch mit Senior*Innen

    Hoher Besuch im AWO-Seniorentreff Louise Schroeder: Wilhelm Schmidt, Präsident des AWO Bundesverbandes und Dr. Matthias Bartke, SPD und Mitglied des Deutschen Bundestages für Altona diskutierten mit Senioren über Sozialpolitik.

    Mehr
  • Musikalische Weltreise in der AWO-Kita Von-Halem-Straße

    Bunt und multikulturell – nicht nur beim 20-jährigen Jubiläum der AWO-Kita Von-Halem-Straße: Bei einer musikalischen Weltreise flogen Kinder mit einem selbstgebauten Flugzeug durch die Halle und landeten in der Türkei, in Russland, Afghanistan und Afrika.
    Mehr
  • Abschied und Neubeginn im AWO-Treff Bramfeld

    40 Jahre lang gibt es ihn schon: den AWO-Treff Bramfeld in der Königsberger Str. 25. Am 7. Juli ab 14:00 Uhr feierten Besucher*innen und Ehrenamtliche gemeinsam mit den Nachbarn ein buntes Fest.
    Mehr
  • Kinder planen das Jubiläumsfest – in der AWO-Kita Johanna-Kirchner-Haus

    Demokratie leben, heißt mitbestimmen lassen. Dazu gehört es, Verantwortung abzugeben und zu vertrauen. Das wissen die Leiterin der AWO-Kita `Johanna Kirchner Haus´ (JoKi), Parsa Abdolmaleki und ihre Stellvertreterin sowie Leiterin des angrenzenden AWO-Eltern- und Kind-Zentrums, Katja Schreiber.
    Mehr
  • Gute Aussichten für junge Geflüchtete im AWO-AQtivus Projekt „Chancengenerator“

    Welche Wünsche, Erwartungen und Berufsaussichten haben junge Geflüchtete aus Kriegs- und Krisengebieten in Hamburg? Diese und andere Fragen besprachen Estelle Roger, Vertreterin der Europäischen Kommission, und Mitarbeiterinnen der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) am 26. Juni 2017 mit fünf unter 25-Jährigen aus Syrien, Afghanistan und Eritrea.

    Mehr