„Aktiv handeln gegen Schmerzen“: Zweiter Gesundheitstag auf der Veddel

21.09.2016 - 12:28

Zu diesen Themen informiert der AWO-Treff zusammen mit dem Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand, dem Gesundheitsprojekt „Mit Migranten für Migranten“ (MiMi-Hamburg), dem Veddeler Projekt „Poliklinik“ und dem Pädagogen Ismail Kaplan beim zweiten Gesundheitstag. Eingeladen sind ausdrücklich alle Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils – ob jung oder alt und aller Nationen. Die Besonderheit ist nicht nur das zentrierte Fachwissen, sondern auch die muttersprachliche Beratung, vor allem in Türkisch und Albanisch durch MiMi. Informationsmaterial liegt in weiteren Sprachen vor. Viele Fragen zu stellen, ist ausdrücklich erwünscht. Jede/r ist herzlich eingeladen zum

Informationstag „Gesundheit“
im AWO-Treffpunkt für Senioren und Nachbarschaft
am Mittwoch, 28. September 2016
von 13.30 bis 18 Uhr
Katenweide 8, 20539 Hamburg

AWO-Treffleiter Uli Zuper sagt: „Für die Veddel müssen wir leider feststellen, dass die gesundheitliche Versorgung nicht gut ist. Es fehlt an Ärzten und auch die letzte Apotheke hat vor über einem Jahr geschlossen. Informationen über gesund- und krankmachende Bedingungen kommen hier viel zu kurz, aber eine Antwort darauf kann die Poliklinik sein, die Herr Bonnemeier beim Gesundheitstag vorstellt.“ Die Kooperationspartner haben sich mit Unterstützung des Bezirksamtes Mitte auf die Fahnen geschrieben, die ärztliche Versorgung zu ändern. „Der erste Gesundheitstag in 2015 war ein voller Erfolg. Daran wollen wir anknüpfen“, sagt der Treffleiter.

Das Programm:

13.30 Uhr bis ca. 14.30 Uhr
Poliklinik in Veddel
Ole Bonnemeier

Bericht und Gespräch über das Projekt Poliklinik: Wann geht es los? Was können wir erwarten? Was wird geboten?   Wo wird sie angesiedelt sein?

14.30 bis ca. 16.00 Uhr
Aktiv handeln gegen Schmerzen

Wie entstehen Schmerzen, welche Art von Schmerzen gibt es, wie lassen sich Schmerzen wirksam behandeln? Leicht verständlich werden Grundprinzipien der Schmerzdiagnostik und -therapie erläutert. Dazu gibt es praktische Übungen aus der Physiotherapie, die jeder selber durchführen kann sowie Tipps für Hilfsmittel, die zur Schmerzlinderung beitragen und Selbständigkeit erhalten helfen.

Moderne Schmerzdiagnostik und –behandlung
Dr. med. Georg Schiffner, Chefarzt Geriatriezentrum und Palliativbereich Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand

Praktische Übungen zur Schmerzlinderung und –vorsorge
Markus Wille, Leitung Physiotherapie und Physikalische Therapie Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand

Selbständigkeit erhalten mit Hilfsmitteln
Stephanie Golchert, Leitung Ergotherapie Wilhemburger Krankenhaus Groß-Sand

16.00 Uhr
Gedächtnistraining
 (Unutkanlığa karşı Hafıza alıştırmaları)
Ismail Kaplan (Türkischsprachiger Vortrag)

Wie funktioniert unser Gedächtnis, was ist Vergessen und was können wir dagegen tun? Der Referent erklärt auf Türkisch (bei Bedarf auch auf Deutsch), wie das Gedächtnis trainiert werden kann und stellt praktische Übungen für den Alltag vor.

Veddel
Dr. med. Georg Schiffner (rechts im Bild) erklärt beim zweiten Gesundheitstag, wie Schmerzen wirksam behandelt werden können. (Foto: Nicola Maria Jäger)

Zurück