Aktiv sein für Hamm: Talente und Helfer gesucht

03.08.2016 - 07:19

Der AWO-Treff im Dimpfelweg ist seit über 30 Jahren ein fester Anlaufpunkt für viele Menschen in Hamm, die nicht alleine sein oder in ihrer Freizeit Neues lernen wollen. Es kommen viele Gäste zum Kaffeetrinken, Klönen oder Spielen. Zusätzlich werden ihnen Yoga- und Patchwork-Kurse angeboten. Aber der Treffpunkt kann mehr, wie Kreiskoordinatorin Christa Deede weiß. Deshalb öffnet sich die Einrichtung und will künftig Generationen sowie Kulturen verbinden und ein Treffpunkt für alle aus dem Stadtteil sein. „Zurzeit fehlen Menschen, die sich bei uns mit Ideen für neue, kreative Angebote einbringen“, sagt Christa Deede. „Wir wollen wissen, was jüngere und ältere Menschen in Hamm interessiert, welche neuen Freizeitangebote sie ansprechen und ob sie sich vorstellen können, sich selbst zu engagieren“. Aus diesem Grund lädt der Treff alle Menschen aus dem Stadtteil ein zu einem:

Kennenlernen-Treffen
am 24. August 2016 um 15.00 Uhr
im AWO Treffpunkt für Senioren und Nachbarschaft Hamm
Dimpfelweg 13, 20537 Hamburg

Frei nach dem Motto „Aktiv sein für Hamm – Nachbarschaft leben!“ können Interessierte den Treff kennenlernen und herausfinden, ob sie sich mit frischen Ideen ehrenamtlich engagieren möchten – unverbindlich und flexibel.Ob jemand fit mit Computern umgehen, gut kochen oder Plattdeutsch sprechen kann – alle Talente sind hier willkommen. Gäste können sich an diesem Tag über die bestehenden Angebote informieren, mit den AWO-Helfern ins Gespräch kommen und den Treff kennenlernen. Auch eine ehrenamtliche Treffleitung wird derzeit gesucht, weil die ehemalige Leiterin Margrit Koll nach über 30 Jahren ihr Amt abgegeben hat.

Zurück