Aktiv sein für Osdorf: AWO-Treff mit neuen Angeboten

01.11.2016 - 09:18

Der AWO-Treff auf dem Gelände des Bürgerhauses ist seit vielen Jahrzehnten ein fester Anlaufpunkt und ein zweites Zuhause, insbesondere für ältere Osdorferinnen und Osdorfer. Täglich kommen viele Menschen in die Einrichtung, um gemeinsam einen schönen Nachmittag zu verbringen oder an den Yoga- und Volkstanzkursen teilzunehmen – ein bewährtes Angebot, das sich mit der neuen Treffleiterin Seher Erzenoğlu interkulturell mehr öffnen wird: „Die Tradition unserer Angebote soll weiterhin bestehen“, sagt die 65-Jährige. „Gleichzeitig ist noch genug Platz und Zeit, Angebote für Menschen mit einer Migrationsgeschichte zu gestalten.“ Beispielsweise gibt es neuerdings immer jeden Freitag ein internationales Frühstück oder jeden Montag eine kostenlose Beratung für Deutsch-Türken zu behördlichen Angelegenheiten.

Selbst Aktiv werden für Osdorf
Frei nach dem Motto „Aktiv sein für Osdorf – Nachbarschaft leben!“ können Interessierte den Treff zu den jeweiligen Öffnungszeiten kennenlernen und herausfinden, ob sie sich mit frischen Ideen ehrenamtlich einbringen können – unverbindlich und flexibel.Ob jemand fit mit Computern umgehen, gut kochen, Plattdeutsch oder Türkisch sprechen kann – alle Talente sind hier willkommen. Gäste können sich an diesem Tag über die bestehenden Angebote informieren, mit den AWO-Helfern ins Gespräch kommen und den Treff kennenlernen.

Kontakt:

AWO Seniorentreff Osdorf
Ansprechpartnerin: Seher Erzenoğlu
Bornheide 76e
22549 Hamburg
Tel.: 040 - 832 58 52
Öffnungszeiten:
Mo-Do jeweils 14-18 Uhr
Freitag: Thementag nach Programm

Das November-Programm können Sie hier einsehen: http://www.awo-altona.org/html/img/pool/ST_Osdorf_November_2016.pdf

AWO Treff Osdorf
Treffleiterin Seher Erzenoglu (Mitte), ehemaliger Leiter Wolfgang Scharnhorst (Mitte hinten) mit dem Helfer*innenteam. (Foto: Horst Emmel)

Zurück