AWO-Flüchtlingsunterkunft: Spendenübergabe für neues Kinderspielzeug

28.07.2016 - 14:25

Mitarbeitende von KHS Corpoplast sammelten  850 Euro, die Geschäftsführer Thomas Karell um das Doppelte aufstockte – somit spendete die Nachbarfirma der AWO-Flüchtlingsunterkunft im Hellmesbergerweg 1.700 Euro für geflüchtete Kinder, die in der Einrichtung wohnen. „Seit Anfang 2016 hat die AWO mit viel Engagement eine neue Flüchtlingsunterkunft direkt neben unserem Unternehmen aufgebaut. Wir möchten deshalb unseren neuen Nachbarn mit dieser Spende eine kleine Freude bereiten und sie damit recht herzlich in Meiendorf willkommen heißen“ sagte Thomas Karell, Geschäftsführer von KHS Corpoplast, die Steckblasmaschinen für PET-Flaschen herstellen.

Das Geld soll in voller Höhe für neues Kinderspielzeug ausgegeben werden. Zudem wird überlegt, Spielgeräte für die noch freie Fläche neben dem Eingang der Unterkunft anzuschaffen. „Wir freuen uns sehr, dass wir so einen guten Draht zu unserer Nachbarfirma haben und sind dankbar für diese Spende“, so Einrichtungsleiter Orhan Akkaya.

ZEA Hellmesbergerweg
Einrichtungsleiter Orhan Akkaya (2.v.l.) nahm die Spende von Thomas Karell (3.v.l.), Geschäftsführer von KHS Corpoplast, dankend entgegen. (Foto: AWO Hamburg)

Zurück