Der Arbeitgeberverband AWO Deutschland und der ver.di Landesbezirk Hamburg besiegeln den neuen Tarifvertrag für den AWO Landesverband.

19.12.2014 - 10:22

Am 15. Oktober 2014 waren die Verhandlungen angesetzt – ganztägig oder sogar mit Open End – jedenfalls solange, bis man sich einig ist. Eine Einigung konnte jedoch bereits nach gut zwei Stunden erzielt werden.

Dadurch werden die Entgelte der ca. 680 Beschäftigten des AWO Landesverbandes Hamburg zum 1. August 2015 in voller Höhe an den Tarifvertrag für die Arbeitsrechtliche Vereinigung Hamburg e.V. (TV-AVH) und somit an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) angeglichen. Der Ent­gelt­tarif­vertrag hat eine Laufzeit bis zum 30.06.2016.

Michael Schröder führt aus: „Mit diesem Tarifabschluss haben wir das im Mai 2012 gegebene Versprechen eingelöst, ein Gehaltsniveau wie das der Mit­be­werber zu erreichen. Auch durch das angebotene und gut genutzte HVV-Job-Ticket sowie familienfreundliche Maßnahmen sind wir nun ein noch attraktiverer Arbeitgeber. Im Rahmen unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagements er­halten Mitarbeiter/innen weitere interessante Angebote.“

Hilke Stein, Landesbezirksfachbereichsleiterin von ver.di und Michael Schröder, Landesgeschäftsführer der AWO Hamburg, besiegeln den neuen Tarifvertrag für den AWO Landesverband.
Hilke Stein, Landesbezirksfachbereichsleiterin von ver.di und Michael Schröder, Landesgeschäftsführer der AWO Hamburg, besiegeln den neuen Tarifvertrag für den AWO Landesverband.

Zurück