Gesundheitssenatorin eröffnete neuen Standort der „AWO Aktiv in Hamburg“

22.01.2015 - 10:22

Über 80 Ehren- und Hauptamtliche, Kursleiter/innen, Kooperationspartner/innen, Behördenvertreter/innen und Politiker/innen sowie der Landesgeschäftsführer der AWO Hamburg, Michael Schröder, waren vormittags zur Eröffnung in die Schillerstraße 47-49 gekommen, um über das innovative Angebot der AWO Aktiv in Hamburg zu informieren. Michael Schröder führte aus: „Die AWO Hamburg unterhält 25 der insgesamt 85 Seniorentreffs in der Stadt, die rein ehrenamtlich geleitet werden. Wir sind damit seit vier Jahrzehnten äußerst aktiv im Bereich der offenen Altenarbeit. Das Ehrenamt ist ein sehr wichtiges und tragendes Element unseres Wohlfahrtsverbandes. Insofern waren sich die Gremien der AWO Hamburg Ende 2013 sehr schnell einig, dass der damalige Verein Seniorenbildung Hamburg mit seinen frischen Angeboten für `Young-Ager´ sehr gut zu uns passt.“

Die Gesundheitssenatorin führte in ihrem Grußwort weiter aus: „Schon heute fühlen sich viele ältere Menschen weit jünger, als es ihre Geburtsurkunde ausweist. Sie nehmen gerne an kulturellen, sportlichen und sozialen Aktivitäten teil. Ihre Kompetenzen und Lebenserfahrung gilt es für die Gesellschaft zu nutzen. Treffpunkte, Bildungs- und Ausflugsangebote sowie die Vermittlung in ehrenamtliche Tätigkeiten sind die Schlüssel für die dauerhafte, gesellschaftliche Teilhabe und Partizipation dieser Menschen – und für ein lebendiges, vielfältiges Hamburg.“

Unter dem Motto „lernen – entdecken – mitmachen!“ bietet die Tochter­gesell­schaft des AWO Landesverbandes Hamburg alle vier Monate neu an rund 30 Standorten hamburgweit über 40 Kursangebote in den Bereichen „Sprachen“, „Fitness“, „Computer“  und „Kultur“ sowie ebenso viele Ausflüge für Menschen 60+. Darüber hinaus vermittelt das Unternehmen junge und ältere Menschen in ehrenamtliche Tätigkeiten und begleitet fachlich die 25 AWO-Seniorentreffs in ganz Hamburg, die als „Wohnzimmer um die Ecke“ Begegnung, Austausch und Bildung ermöglichen.

Als weitere Redner der gelungenen Einweihungsfeier traten die Altonaer Bezirks­amts­leiterin, Dr. Liane Melzer sowie der Bundestagsabgeordnete des Bezirks, Dr. Matthias Bartke, auf, die sich beide über die Einladung sehr gefreut hatten. Matthias Bartke betonte auch als langjähriges AWO-Mitglied, dass ihn schon immer der im Verband stattfindende Dialog zwischen den Generationen beeindruckt hätte, der sich nun auch in dieser Gesellschaft fortsetze.

Geschäftsführerin Renate Polis spann den Faden weiter: „Wir möchten Men­schen zueinander bringen, Freizeit spannend gestalten und Freiwilligenarbeit organisieren. Der Ausflug ins Alte Land ist dabei ebenso wertvoll wie der Computerkurs oder das ehrenamtliche Engagement. Wir möchten Generationen verbinden und mit unserer Einrichtung in Altona sowie unseren Seniorentreffs lebendige Nachbarschaften gestalten. Davon profitieren alle: unsere Kunden, die Stadtteile und die Hamburger Gesellschaft insgesamt.“

Den Rücken gestärkt haben ihr nicht nur ihre gesamtes Team, sondern auch der Vorsitzende des ehrenamtlichen Beirates der AWO Aktiv in Hamburg, Helmut Riedel. Der Beirat ist mit hoch kompetenten Mitgliedern besetzt, die sich mit ihrem Fachwissen gezielt in die Entwicklung der Seniorenarbeit einbringen.

Nach einem Umtrunk und Fingerfood sowie einer Choreinlage stellten sich viele Kursleiter/innen persönlich mit ihren Angeboten vor. Diese reichen von individuellen Reisen über altersgerechte Sprach- und PC-Kurse bis hin zu Kreativangeboten und luden zum Mitmachen und Ausprobieren ein. Die Stimmung war herzlich und familiär. Koordinatorin Merle Wullbrandt fasste den Einweihungstag zusammen: „Dies ist eine Herzenssache. Für mich, für das Team, für alle unsere Unterstützer. Der Tag hat gezeigt, dass wir mit dem Konzept guten Anklang finden.“

Der Fortbildungs- und Ausflugsbereich ist aus dem etablierten Verein „Seni­oren­bildung Hamburg e.V.“ hervorgegangen und wird von AWO Aktiv in Hamburg bereits seit Ende 2013 in gewohnter Qualität, aber mit neuen Akzenten fortgeführt. Die Gesellschaft beschäftigt 15 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen sowie 25 freie Dozentinnen bzw. Dozenten und Stadtführer/innen.

Alle Angebote können unter www.aktiv-in-hh.de abgerufen werden.

 

v.l.n.r.: Dr. Matthias Bartke, SPD-Bundes­tag­sab­ge­ordneter, Dr. Liane Melzer, Bezirksamtsleiterin Altona, Helmut Riedel, Vorsitzender des Beirats „Aktiv in Hamburg“, Renate Polis, Geschäfts­führerin „Aktiv in Hamburg“, Cornelia Prüfer-Storcks, Senatorin für Gesundheit und Ver­brau­cher­schutz, Michael Schröder, Landes­geschäfts­führer AWO Hamburg
Rund 80 Gäste waren bei der Einweihung vertreten. In der vorderen Reihe sitzend (v.l.n.r.): Dr. Matthias Bartke, SPD-Bundestagsabgeordneter, Dr. Liane Melzer, Bezirksamtsleiterin Altona, Cornelia Prüfer-Storcks, Senatorin für Gesundheit und Verbraucherschutz

Zurück