Gute Nachrichten für die Beschäftigten des AWO Landesverbandes Hamburg: mehr Gehalt ab 1. Oktober 2016

20.10.2016 - 09:30

Die Beschäftigten des AWO Landesverbandes, die nicht im Zuwendungsbereich tätig sind, können sich freuen: Es wurden Tariferhöhungen ab Oktober 2016 vereinbart. Bereits in der zweiten Verhandlungsrunde am 1. September 2016 hatten sich die Gewerkschaft ver.di und der AWO Landesverband geeinigt.

Landesgeschäftsführer Michael Schröder betonte: „Wir haben mit dem neuen Tarifabschluss einen tragfähigen Abschluss für alle Seiten erzielt. Mir ist es sehr wichtig, damit mein Versprechen nach einer fairen und wettbewerbsgemäßen Entlohnung zu halten.“

Hilke Stein, Landesbezirksfachbereichsleiterin von ver.di sagte: „Mit dem Tarifvertrag haben wir einen wichtigen Schritt zur Aufwertung der Berufe im Sozial- und Erziehungsdienst auch bei der AWO erreicht. Für die Kolleginnen und Kollegen ist es ein gutes Signal, dass die AWO auch weiterhin den Anschluss an die Hamburger Tariflandschaft hält. Wir werden dran bleiben!“

Der neue Tarifvertrag ist bis zum 30. April 2017 gültig und hat folgende Inhalte:

Für die Beschäftigten des AWO Landesverbandes (ohne Zuwendungsbereich)

  • gibt es eine Erhöhung der Tabellenentgelte um 2,4 Prozent ab dem 1. Oktober 2016.
  • Zusätzlich wird mit dem Oktoberentgelt 2016 ein Einmalbetrag in Höhe von 200 Euro brutto gezahlt. Dies gilt für in Vollzeittätigkeit Beschäftigte sowie anteilig für Teilzeitbeschäftigte.

Für die Beschäftigten des Sozial- und Erziehungsdienstes (ohne Zuwendungsbereich)

  • erfolgt eine Eingruppierung bzw. die Umsetzung der neuen Struktur im TV-S&E (Sozial-und Erziehungsdienst) analog des TV AVH (Tarifvertrag für die Arbeitsrechtliche Vereinigung Hamburg e.V.) zum 1. Januar 2017. Dem TV AVH haben sich u.a. bereits die Elbkinder angeschlossen.
  • Zusätzlich wird im Januar 2017 einen Einmalbetrag in Höhe von 300 Euro brutto gezahlt. Dies gilt für Vollzeitbeschäftigte und anteilig für Teilzeitbeschäftigte.

Für die Beschäftigten im Zuwendungsbereich:

Diese sind im Bereich des Entgeltes an den TV-Länder (TV-L) angekoppelt. Dort stehen Anfang 2017 wieder Tarifverhandlungen an.

 

Hilke Stein, Landesbezirks-fachbereichsleiterin von ver.di und Michael Schröder, Landesgeschäftsführer der AWO Hamburg, besiegeln im Oktober 2016 den neuen Tarifvertrag für den AWO Landesverband.
Hilke Stein, Landesbezirksfachbereichsleiterin von ver.di und Michael Schröder, Landesgeschäftsführer der AWO Hamburg, besiegeln im Oktober 2016 den neuen Tarifvertrag für den AWO Landesverband.

Zurück