Gesundheitstag auf der Veddel

15.09.2015 - 13:08

Dies sind nur einige Themen, zu denen am 23. September von 13 bis 18 Uhr Experten des Wilhelmsburger Krankenhauses Groß-Sand und Mediatorinnen sowie Mediatoren des Gesundheitsprojekts „Mit Migranten für Migranten“ (MiMi-Hamburg) beraten und informieren. Die Besonderheit ist nicht nur das zentrierte Fachwissen, sondern auch die muttersprachliche Beratung, vor allem in Türkisch und Albanisch durch MiMi. Informationsmaterial liegt in weiteren Sprachen vor.

AWO-Treffleiter Uli Zuper meint: „Für die Veddel müssen wir leider feststellen, dass die gesundheitliche Versorgung nicht gut ist. Es fehlt an Ärzten und auch die letzte Apotheke hat vor einigen Monaten geschlossen. Informationen über gesund- und krankmachende Bedingungen kommen hier viel zu kurz.“ Daher haben sich die Kooperationspartner mit Unterstützung des Bezirksamtes Mitte auf die Fahnen geschrieben, dies zu ändern.

Viele Fragen rund um die Gesundheitsversorgung, zu Diabetes, Ernährung und Bewegung zu stellen, ist ausdrücklich erwünscht. Informationsstände laden zudem ein, sich den Blutdruck messen oder Blutzucker bestimmen zu lassen.

Jede/r ist herzlich eingeladen am Mittwoch, 23. September 2015

von 13 bis 18 Uhr

im AWO-Treff für Senioren und Nachbarn, Katenweide 8, 20539 Hamburg

Das Programm:

13.00 Uhr bis ca. 15.00 Uhr sowie bis zum Ende

Mediatorinnen des Gesundheitsprojekts MiMi-Hamburg führen in muttersprachlich begleiteten Gesprächsrunden in Themen wie Ernährung, Sport etc. ein. Sie stehen den ganzen Tag für Fragen rund um die Gesundheit zur Verfügung.

15.30 Uhr „Gesundheit im Älterwerden“

Dr. med. Georg Schiffner, Chefarzt Geriatriezentrum und Palliativbereich Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand

16.00 Uhr „Muskulatur stärken, Fitness verbessern – praktische Übungen, die Spaß machen und helfen“

Markus Wille, Leitender Physiotherapeut, Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand

16.30 „Gesunde Ernährung – im Alltag leicht gemacht“

Julija Fattachow, Diätassistentin, Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand

 

Mehr zur Geriatrie des Wilhelmsburger Krankenhauses Groß-Sand:

http://www.krankenhaus-gross-sand.de/fachbereiche/geriatriezentrum.html

 

Zurück