Musikalische Weltreise in der AWO-Kita Von-Halem-Straße

10.08.2017 - 14:46

Die Kitakinder sangen in sechs Sprachen das Lied „Bruder Jakob“, führten orientalische und afghanische Tänze auf und trommelten afrikanische Rhythmen. Diese musikalische Weltreise war nur eines der Highlights in der Jubiläumswoche der heutigen AWO-Kita Von-Halem-Straße in Neuallermöhe-West. Sie wurde am Mittwoch, dem 5. Juli und am Donnerstag, dem 6. Juli nachmittags zusammen mit den Erziehern aufgeführt – passend zur Kita: Die rund 150 Kinder im Alter zwischen unter einem und sechs Jahren kommen aus über 12 verschiedenen Nationen.

Von den 19 pädagogischen Mitarbeitenden und 7 Hauswirtschaftskräften sprachen fast die Hälfte neben Deutsch auch Farsi, Russisch, Polnisch oder Türkisch. Elterngespräche können so direkt in der jeweiligen Muttersprache erfolgen. Kitaleiterin Helga Haumöller-Busch sagt: „Deutsch lernen die Kleinen bei uns meist sehr schnell. Die Frage: Möchtest Du ein Wasser? ist zum Beispiel mit dem Zeigen der Wasserflasche verknüpft. Den Begriff Baustelle erleben die Kinder beispielsweise direkt draußen vor Ort, mit Lärm, Gestank und allem, was dazu gehört. Durch diese Erfahrungen bleiben die Begriffe gut hängen.“

Eine ganze Woche lang feierten die Kinder, Eltern und AWO-Mitarbeitende das 20-jährige Bestehen der Kita – am 4. Juli ging es mit einer Ausstellung von Fotos zur Geschichte sowie von Kunstwerken der Kinder los. Besonders stolz ist der jetzt 8-jährige Leon Lirtsmann darauf, dass sein Raketenmodell seit November 2015 als großes Spielgerät auf dem angrenzenden öffentlichen Mond-Spielplatz steht.  Kitaleiterin Helge Haumöller-Busch betont: „Die Rakete ist genauso, wie er sich das ausgedacht hat! Mit freiem Blick in den Sternenhimmel und der Rutsche davor. Das Modell kann man zum Jubiläum bei uns bewundern.“

Damit nicht genug: Ein internationales Sommerfest mit Spielen, Buffet und Glücksrad schloß am Freitag, dem 7. Juli die Feierlichkeiten ab. Der Liedermacher Reinhard Horn sorgte nachmittags mit seinem Programm „Lachen, Singen,  Tanzen“ für gute Stimmung. Die ABC-Kinder, also die Vorschulgruppe der Kita, waren vorher sehr aufgeregt, denn sie standen mit ihm gemeinsam auf der Bühne.

Im Kitaalltag wird spielerisch durch sinnliches Erleben gelernt. In der Lernwerkstatt können die Kleinen sich unter anderem mit  Licht, Wasser, Farben und Formen, Mathematik und in einer Buchstabenwerkstatt beschäftigen. Auch das  Balancieren auf verschiedenen Holzgegenständen ist spannend, zumal barfuß. Bewegung, Spielen und Toben sind weitere wichtige Erfahrungen, die hier nicht nur in der Jubiläumswoche gesammelt werden können.

Gute Unterhaltung beim AWO Kita Jubiläum in der Von-Halem-Straße
Gute Unterhaltung beim AWO Kita Jubiläum in der Von-Halem-Straße mit Reinhard Horn.

Zurück