Pflege mit Herz bei der AWO in Lurup

11.04.2017 - 12:46

Bis ins hohe Alter zu Hause wohnen und dennoch gut versorgt sein

Alle wollen lange und gesund leben. Und das möglichst in den eigenen vier Wänden. Für Luruper ist dies künftig noch einfacher: Anfang April 2017 eröffnete die AWO Hamburg im Stadtteil eine neue Sozialstation mit ambulanter Pflege.

Claudia Scholtz, Pflegedienstleiterin vor Ort sagte: „Wir starten mit einem kleinen, aber stark motivierten  Team von zunächst 15 Mitarbeitenden. Engagierte Fachkräfte zur weiteren Verstärkung des Teams sind aber ebenso herzlich willkommen wie Menschen, die sich einen Pflegedienst mit Herz wünschen. “ Die Luruper Sozialstation ist eine Zweigstelle der AWO Sozialstation  Eimsbüttel.

Eine aktuelle Studie der Barmer belegt: die AWO (Arbeiterwohlfahrt) liegt damit voll im Trend. Denn in Hamburg werden 29,2 Prozent der Pflegebedürftigen ambulant im eigenen Zuhause versorgt – so viel wie in keinem anderen Bundesland.

 

Zurück