Räder sicher parken – neues Radparkhaus in Norderstedt eingeweiht

11.04.2016 - 14:32

In unmittelbarer Nähe zur U-Bahn Norderstedt-Mitte und zum ZOB ist eine moderne Radstation entstanden. Sie hatte bereits Anfang dieses Jahres den Probebetrieb gestartet. Die Idee scheint anzukommen: seitdem wurden bereits 120 Stellplätze dauerhaft vermietet.

Betreiber ist die AWO Hamburg Dienste GmbH. Ihr Leiter Mobilität, Andreas Pehlgrim, kennt sich aus. Er ist seit April 2014 auch für die Radstation in Bergedorf verantwortlich und betont: „Eine solche Anlage bietet einen optimalen Diebstahlschutz, erhöht den Radverkehrsanteil, stärkt den öffentlichen Nahverkehr und ist damit eine gute und umweltgerechte Lösung.“ Die Mitarbeiter/innen der AWO Hamburg Dienste stellen die Überwachung der Anlage sicher und bieten vor Ort verschiedene Dienstleistungen an. Hier können Interessierte beispielsweise Räder reparieren lassen, sich Räder mieten oder Zubehör kaufen.

Mit diesem Konzept geht Norderstedt einen weiteren Schritt auf dem Weg zur „fahrradfreundlichen Stadt“. Norderstedts Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote weihte das städtische Fahrradparkhaus am 8. April 2016 persönlich ein. „Das Angebot einer überdachten und bewachten Abstellanlage macht es für viele Menschen attraktiver, innerhalb der Stadt das Rad zu nutzen, um dann hier in den ÖPNV umzusteigen“, sagte Grote. Am Bahnhof Norderstedt-Mitte steigen durchschnittlich bis zu 24.000 Fahrgäste täglich in die U-Bahn ein beziehungsweise aus.

Das als Stahlkonstruktion errichtete Fahrradparkhaus ist annähernd 50 Meter lang und sechs Meter hoch. Abgestellt werden können Räder auf zwei Etagen. Insgesamt stehen annähernd 600 Quadratmeter zur Verfügung. Die Tagesnutzungsgebühr (Einzelkarte) beträgt 70 Cent; eine Jahreskarte kostet 70 Euro.

Foto/Copyright Stadt Norderstedt

Radstation Norderstedt der AWO Hamburg Dienste
Norderstedts Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote (von links), die stellvertretende Stadtpräsidentin Sybille Hahn und Andreas Pehlgrimm (AWO Hamburg Dienste GmbH) eröffneten symbolisch das Norderstedter Fahrradparkhaus.

Zurück