Über 65 Veranstaltungen in ganz Hamburg - AWO Aktionswoche 2017

18.05.2017 - 14:03

AWO-Aktionswoche – für Menschen allen Alters, jeder Kultur und jeden Geschlechts

Sehr kreativ ging es auch im AWO KiFaZ zu.

Computer und Zubehör für wenig Geld

Auszubildende des Jugend- und Bildungswerks der AWO Hamburg (JBW) beginnen die Aktionswoche am 13. Mai von 10:00 bis 16.00 Uhr mit einem Computerflohmarkt. Sie verkaufen die von ihnen vorher selbst aufgearbeiteten funktionsfähigen und sicherheitsgeprüften Computer sowie Monitore, Drucker und sonstige IT-Hardware. Hier bekommen nicht nur Menschen mit geringem Einkommen viel Technik für wenig Geld. Zudem schonen Kunden die Umwelt und unterstützen die Jugendlichen damit in ihrem weiteren Berufsweg.

Kreatives und Wildes für Kinder und Jugendliche

Jugendlichen wird unter anderem im AWO-Jugendclub Heimfeld viel geboten. Ob beim gemeinsamen Kochen im Projekt „Essen und mehr“ oder bei Culture Clash am 20. Mai ab 12:00 Uhr auf dem Hastedtplatz.

Im AWO SoLa - Haus der Kinder, Jugendlichen und Familien in Kirchsteinbek/Öjendorf probieren Kinder am 16. Mai ab 17:00 Uhr aus, was ihre Hände alles Schönes, Buntes oder Wildes zaubern können.

Unkompliziert Deutsch lernen

Eltern, die gerne in netter, lockerer Umgebung die deutsche Sprache üben möchten, sind am 16. Mai ab 10:00 Uhr in das AWO-Kinder- und Familienhilfezentrum (KiFaZ) eingeladen. Auch Schwangeren und Müttern mit Babys bietet das AWO-KiFaZ am 16. Mai ab 16:00 Uhr in einem offenen Treff Austauschmöglichkeiten und kompetente Beratung.

Beim Bewerber-Speed-Dating den Traumjob finden

Ein lockeres Bewerber-Speed-Dating findet nachmittags am 17. Mai in drei AWO-Pflegeeinrichtungen in Mümmelmannsberg, Lurup und Stellingen statt. Denn sich einfach mal in lockerer Atmosphäre kennenlernen und so zu geben, wie man wirklich ist, wünschen sich viele Arbeitssuchende oder am Jobwechsel Interessierte. Im AWO Haus Billetal sind ab 15:00 Uhr am gleichen Tag hamburgische Originale wie der Drehorgelspieler und die Zitronenjette zu Gast.

Im Alter nochmal richtig loslegen – in den AWO-Seniorentreffs

In den 25 Seniorentreffs der AWO ist viel los: hier können ältere Menschen beim Lachyoga herzlich loslachen, Gymnastik, Qi Gong oder Yoga machen, ihr Gleichgewicht oder Gedächtnis trainieren, schneidern,  Folklore, Line- oder Square-Dance tanzen, mit der Wii bowlen, singen oder walken.

Servicewohnen – eine Wohnform macht Furore

Wer als älterer Mensch selbstständig wohnen möchte, sich bei Bedarf aber Unterstützung wünscht, kann sich am 16. Mai beim Tag der offenen Tür ab 11:00 Uhr im Servicewohnen in der Schwartauer Strasse 2-6 über das AWO-Angebot informieren und an kleinen sportlichen Vorführungen teilnehmen.

Wer gibt, lebt länger

Wer sich freiwillig engagieren möchte, ist am 16. Mai ab 9:00 Uhr herzlich zum Frühstück in die Kunstkate Volksdorf eingeladen oder kommt ab 16:00 Uhr desselben Tages in die Bücherhalle Wandsbek. Dort informieren die Teams der AKTIVOLI Wandsbek und des Volksdorfer Freiwilligenzentrums.

 

 

Zurück