Wo Computer wenig kosten: IT-Sozialkaufhaus eröffnet in Wandsbek

19.02.2016 - 08:22

Hier sparen Kunden Geld, schonen die Umwelt und unterstützen Jugendliche: Im Wandsbeker Sozialkaufhaus des Jugend- und Bildungswerks (JBW) der AWO Hamburg können Menschen mit geringem Einkommen Computer und Zubehör für kleines Geld erwerben. Die Idee dahinter: Auszubildende des JBW verkaufen Computertechnik, die zuvor gespendet und von ihnen selbst aufgearbeitet wurde. Der Erlös kommt der Arbeit des JBW zugute. Zur offiziellen Eröffnungsfeier des IT-Sozialkaufhauses sind alle Medien sowie Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen:

Eröffnung IT-Sozialkaufhaus
- ein Projekt des Jugend- und Bildungswerks der AWO Hamburg -
am Montag, 29. Februar 2016
ab 10:00 Uhr
Auf dem Königslande 33, 22041 Hamburg

Um Presseakkreditierung unter kommunikation@awo-hamburg.de wird gebeten. Parkplätze sind in der Straße Auf dem Königslande vorhanden. Mit dabei sind Auszubildende des JBW, Kunden sowie Vertreter/innen aus Politik, Behörden und Verbänden. Zu Beginn der Eröffnung stellen Geschäftsführerin Britta Hinz sowie Ausbilderin Roxen Star gemeinsam mit ihren Lehrlingen das Projekt vor. Im Anschluss haben Medienvertreter/innen und alle anderen Gäste die Möglichkeit, das IT-Sozialkaufhaus kennenzulernen und den Jugendlichen bei der Arbeit über die Schulter zu schauen.

Für Gäste gibt es eine Tombola, deren Erlös dem JBW zugutekommt: Mit einem Loseinsatz von einem Euro haben sie die Chance, beispielsweise einen Computer oder PC-Zubehör zu gewinnen. Zwischen 10 und 11 Uhr erhalten die ersten 25 Besucher/innen einen Code, mit dem sie einen Tresor mit einem Überraschungspreis knacken können. Kuchen und Kaffee gibt es ebenfalls gegen eine kleine Spende.

Sozial & nachhaltig: IT-Sozialkaufhaus in Hamburg

Geringverdiener und andere Menschen mit wenig Geld können bei Vorlage einer Einkommensbescheinigung Computer und Zubehör im IT-Sozialkaufhaus erwerben. Die technischen Geräte wurden zuvor gespendet und von IT-Auszubildenden des JBW aufbereitet. Im Kaufhaus sammeln die Jugendlichen im Rahmen ihrer Ausbildung zum/zur Fachinformatiker/in für Systemintegration oder zum/zur IT-Systemkaufmann/-frau ihre ersten Arbeitserfahrungen und lernen kaufmännische Abläufe sowie kundenorientiertes Handeln kennen. Somit ist das IT-Sozialkaufhaus einzigartig in dieser Form in Hamburg: Es vereint Engagement für sozial benachteiligte Jugendliche, bietet Computer für Menschen, die es sich sonst nicht leisten können und recycelt Elektroschrott. Darüber hinaus planen die Jugendlichen Upcycling-Kurse und kreieren eigene kleine Kunstwerke mit ausrangierten Computern.

Kontakt:

IT-Sozialkaufhaus
des Jugend- und Bildungswerks der AWO Hamburg
Auf dem Königslande 33, 22041 Hamburg
Öffnungszeiten: Mo - Do, jeweils 9 -12 Uhr und 12:30 -16 Uhr
Tel.: 040-689 138 01
Mail: info@it-sozialkaufhaus.de
Mehr Informationen unter www.it-sozialkaufhaus.de

IT-Sozialkaufhaus
Aus alt mach neu: "Upcycling" liegt voll im Trend. Jugendliche des JBW benutzen dafür ausrangierte Computer und Monitore. (Foto: Nicola Maria Jäger)
Team IT-Sozialkaufhaus
Angehende Fachinformatiker des Jugend- und Bildungswerks bereiten zusammen mit Ausbilderin Roxen Star gespendete Computertechnik auf. (Foto: Nicola Maria Jäger)

Zurück