AWO Hamburg beteiligt sich an Modellprogramm
„Mehr Männer in Kitas“

Das Programm „MEHR Männer in Kitas“ war im vergangenen Sommer vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF) gestartet worden. Ziel ist es, mit regionalen und lokalen Initiativen den Anteil männlicher Fachkräfte im Bereich der frühkindlichen Pädagogik bundesweit auf ein Niveau von mindestens 20 Prozent anzuheben.

In Hamburg koodiniert der Paritätische Wohlfahrtsverband Hamburg e.V. das neu geknüpfte Netzwerk aus allen Kita-Anbietern Hamburgs und vielen anderen Institutionen der Berufsbildung und Jungenarbeit. Mit einem ersten Fachtag aller Beteiligten ist heute das Programm in der Hansestadt gestartet, bei dem Sozialsenator Scheele in einem Grußwort den Anteil der männlichen Erzieher in Hamburg als „erbärmlich wenig“ bezeichnete und dem Programm seine Unterstützung zusagte. Laut der Koordinierungsstelle des Hamburger Netzwerkes ist die Zahl der männlichen Erzieher in Hamburg seit 2006 um zwei Prozent auf 9,6 Prozent gestiegen.

Die AWO Hamburg ist in dem Austausch über den besten Weg zur Erhöhung des Männeranteils mit insgesamt vier Kitas engagiert. Diese haben alle bereits jetzt männliche pädagogische Fachkräfte in ihrem Team. Julia Overmann, Bereichsleiterin Kinder des AWO-Landesverbandes: „Wir beteiligen uns gerne an diesem wichtigen Netzwerk. Nur wenn wir wissen, aus welchen Beweggründen sich Jungs und Männer für bestimmte Tätigkeitsfelder entscheiden, können wir einen Einfluss darauf nehmen, unsere Kita-Teams noch stärker um männliche Identifikationsfiguren zu erweitern.“

Zur Koordinierungsstelle „Hamburger Netzwerk „MEHR Männer in Kitas“

Zu den Kitas der AWO Hamburg

Sozialsenator Detlef Scheele kündigte bei der Fachtagung Unterstützung an, den strukturellen Nachteil der langen Berufsausbildung von Erziehern zu verkleinern.
Sozialsenator Detlef Scheele kündigte bei der Fachtagung Unterstützung an, den strukturellen Nachteil der langen Berufs-
ausbildung von Erziehern zu verkleinern.
Nahmen teil an der heutigen Fachtagung: Roswitha Homburger und Heiko Bode von der AWO-Kita „Löwenzahn“ und Julia Overmann, Bereichsleiterin Kinder des AWO-Landesverbandes Hamburg
Nahmen teil an der heutigen Fachtagung: Roswitha Homburger und Heiko Bode von der AWO-Kita „Löwenzahn“ und Julia Overmann, Bereichsleiterin Kinder des AWO-Landesverbandes Hamburg
Zurück