Hamburger Hobbyfotograf erzielt 3. Platz beim bundesweiten AWO-Fotowettbewerb

Der AWO-Bundesverband hatte im Sommer ambitionierte Hobby- sowie talentierte Nachwuchsfotografinnen und -fotografen dazu aufgerufen, Fotos zum Thema „Arm in einer reichen Gesellschaft“ einreichen. Insgesamt 654 Beiträge kamen zusammen – heute wurden die Sieger von eine Fachjury aus Fotografie-Experten und der AWO im Rahmen der weltgrößten Foto­messe "photokina" in Köln prämiert. Zu den Gewinnern gehört auch der Hamburger Michael Schiele. Der 60-jährige Hobbyfotograf aus dem Stadtteil Hamm erzielte den 3. Platz mit einem Schwarz-Weiß-Foto, das er im Herbst 2009 in der Hamburger City schoss. Es zeigt einen Obdachlosen, der mit seinem Hund unter einer Decke auf der Straße sitzt.

Die drei Erstplatzierten erhielten Geld- und Sachpreise im Wert von ins­gesamt 3.500 Euro. Der AWO-Bundesvorsitzende Wolfgang Stadler, Jury­vorsitzender des Wettbewerbs, zeigte sich angetan von den eingereichten Arbeiten: "Es fiel meinen Jurykollegen und mir wahrlich nicht leicht, die besten Fotos zu prämieren, da die Qualität doch enorm war. Ich denke aber schon, dass wir eine sehr gute Auswahl getroffen haben." Es sei in jedem Falle "sehr beeindruckend, wie mit dem Thema fotografisch umgegangen wurde. Das hat uns als AWO sehr gefallen."

Der Fotowettbewerb, der mit Unterstützung des Deutschen Verbandes für Fotografie (DVF) im Rahmen des „Europäischen Jahres gegen Armut und soziale Ausgrenzung 2010“ stattfand, ist Teil der aktuellen AWO-Kampagne gegen den Sozialabbau "Jetzt geht's an letzte Hemd". Damit will die AWO das öffentliche Bewusstsein für die Risiken von Armut stärken und die Wahrnehmung für deren Ursachen und Auswirkungen schärfen. Die Ge­winner-Fotos wurden in einer Ausstellung auf der „photokina“ vorgestellt. Darüber hinaus sind eine ausführliche Dokumentation in Buchform sowie diverse Ausstellungen in Planung.

Zur Website des Wettbewerbs

Zur AWO-Kampagne gegen den Sozialabbau "Jetzt geht's an letzte Hemd"

Hamburger Hobbyfotograf erzielt 3. Platz beim bundesweiten AWO-Fotowettbewerb
Die Gewinnerinnen und Gewinner mit den Wettbewerbsverantwortlichen bei der Preisverleihung auf der photokina in Köln.
Hamburger Hobbyfotograf erzielt 3. Platz beim bundesweiten AWO-Fotowettbewerb
Das Foto des Hamburgers Michael Schiele, das den 3. Platz in der Kategorie „Hobby­fotografen“ erzielte.
Zurück