4. Harburger Freiwilligen-Börse am 25. September mit „Starthilfe“-Beteiligung

Unter dem Slogan "Vieles ist möglich" bietet die Börse Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren möchten, einen Überblick über Angebote von gemeinnützigen Vereinen und Organisationen. Vorstellen wird sich auch das Projekt „STARTHILFE - Schülercoaching“ der AWO Hamburg, das bereits mit 150 Erwachsenen als ehrenamtliche Mentoren 220 Schüler an 16 Hamburger Schulen unterstützt. Die Erwachsenen - sogenannte "Coaches" – geben den Jugendlichen ab der Klasse 7 individuelle Beratung beim Erreichen von schulischen Zielen. Außerdem helfen die Coaches bei der Berufswahl und geben Tipps bei Bewerbungen.

Laut Jenny Fabig, Leiterin der Engagementförderung bei der AWO Hamburg, läuft STARTHILFE an der Harburger Schule „Ehestorfer Weg“ besonders erfolgreich: „Wir haben dort hoch engagierte Coaches und eine sehr gute Zusammenarbeit mit Schulleitung und dem Lehrerkollegium. Von der Harburger Freiwilligenbörse versprechen wir uns, viele weitere interessierte Menschen gewinnen zu können, die auch ihren Erfahrungsschatz an Jugendliche weitergeben und sie auf dem Weg ins Berufsleben begleiten wollen.“

Zur Website der Freiwilligenbörse

Zur Website von „Starthilfe“

Zurück