Schwanger – was nun? Neues Beratungsangebot in Wandsbek

Zum Thema „Schwanger – was nun?“ beraten Lisa Schäffler und Berit Filschke vom Familienplanungszentrum mittwochs von 10 bis 13 Uhr und freitags von 12 bis 15 Uhr. Das kostenlose Angebot findet in der AWO-Landesgeschäftsstelle in Wandsbek, in der Witthöfftstr. 5 – 7, 3. Stockwerk und im Raum 306 statt. Interessierte erhalten hier ohne Voranmeldung in der vertraulichen Beratung Antworten auf viele Fragen – und beispielsweise Informationen zu sozialen Hilfen für werdende Eltern und zum Stellen von Anträgen auf Eltern- und Kindergeld. Zudem bekommen Hilfesuchende Unterstützung im Schwangerschaftskonflikt und die gesetzlich vorgeschriebene Beratung vor einem Schwangerschaftsabbruch gemäß § 219.

Das Familienplanungszentrum wurde 1982 als konfessionell unabhängiger, gemeinnütziger Verein von der AWO und pro familia gegründet und ist seitdem Anlaufstelle für alle Fragen rund um die Themen Sexualität, Verhütung, Schwangerschaft und Sexualpädagogik. Neben seiner Zentrale in Altona hat das Zentrum Außenstellen in Barmbek, Billstedt, Jenfeld und Wandsbek. Jeder ist in der Beratung willkommen – unabhängig von Nationalität, Geschlecht oder sexueller Orientierung. Alle Angebote richten sich an Frauen und Männer jeglichen Alters und jeglicher sozialer Herkunft, an Einzelpersonen und Paare.

Kontakt:
Lisa Schäffler, Beraterin des Familienplanungszentrums
Tel: 040 - 439 28 22
schaeffler@familienplanungszentrum.de

Zur Website des Familienplanungszentrums

Zurück